Den Willen Gottes erkennen und tun

Zeugnis von Ingo un Karin

Erkennen wir den Willen Gottes immer? 

Ich glaube ja. Wir ordnen ihn nur nicht immer richtig ein.

Warum ist das so?

Weil nicht nur Gott zu uns spricht, sondern auch Satan. Das zu unterscheiden ist nicht immer einfach. Denn Satan ist sehr geschickt in diesen Dingen. Aber Gott lässt nicht locker. Er redet immer wieder zu uns.  Und zwar leise und liebevoll, nie aufdringlich oder fordernd. 

So ging es mir vor unserem letzten Urlaub. Meine innere Stimme sagte mir: "Ingo, du solltest dir neue Reifen am Wohnmobil aufziehen lassen".  

Ich reagierte sofort. Holte mir Angebote für 4 neue Reifen ein. Bekam auch einen guten Preis genannt.

Dann sagte mir eine Stimme:"Sind die Reifen wirklich schon so schlecht? Prüfe doch mal das Profil. Für den Urlaub langt es sicherlich noch aus".

Ich tat es. Vorne hatte ich noch 4 mm und hinten noch 3,5 mm Profil.

Ich wartete also noch mit der Reifenmontage.

Mehrmals wiederholten sich diese zwei verschiedenen Stimmen. Ich verließ mich auf die zweite Stimme, was natürlich falsch war (hinterher ist man immer schlauer).

Wir fuhren also mit den alten Reifen in Urlaub. Und prompt hatten wir eine Reifenpanne. Aber Gott war gnädig und uns persönlich passierte bei der Panne nichts. Wir bekamen dann in Griechenland für weniger Geld als in Deutschland die besten Reifen für unser Mobil!

Gott hatte mich also vorher schon gewarnt, weil Er wusste, dass ein Reifen nicht durchhalten würde. Aber ich hatte die beiden Stimmen nicht richtig unterschieden.

Jetzt weiß ich, wenn die leise, liebevolle Stimme Gottes immer wieder zu mir spricht, sollte ich darauf hören und dementsprechend handeln. Egal was Er mir aufträgt.

Unser Gott war auf dieser Urlaubsreise, die immer wieder durch Pannen unterbrochen war ( Reifenpanne, Gasexplosion, Krankheit von Karin, Antriebswellenschaden und kleinere Dinge) sehr gnädig mit uns und half uns durch seine Engel aus allem wieder raus. Selbst die Gasexplosion im Wohnmobil hat uns persönlich keinen Schaden zugefügt. Sogar am Mobil war nur ein kleiner Schaden entstanden, den ich mit wenig Geld wieder richten konnte.

„PREIS sei GOTT“

Danke, dass wir noch leben.....

Karin & Ingo